April 2021

Erbe Elektromedizin übernimmt Maxer Endoscopy

Strategische Übernahme des Technologieführers für fluoreszenzgestützte Chirurgie verleiht dem Wachstum von Erbes Geschäft mit chirurgischer Endoskopie weiteren Schwung.

Eine Investition, die unsere Präsenz im OP-Saal noch weiter stärken wird

„Die Übernahme ist Ausdruck unserer Entschlossenheit, ein führender Anbieter von Lösungen für Operationen und Verfahren zu werden, bei denen Visualisierung eine entscheidende Rolle spielt. Wir möchten dazu ganzheitliche Lösungen anbieten, die von der Visualisierung bis zur eigentlichen Therapie reichen. Der Einstieg in die Welt der FluoreszenzBildgebungssysteme bildet den logischen ersten Schritt, der unseren Kunden den gewünschten Mehrwert sicherstellt“, so Christian O. Erbe, CEO und Geschäftsführer von Erbe Elektromedizin GmbH. Das hochinnovative Produktportfolio von Maxer ergänzt hervorragend die energieemittierenden High-Tech-Produkte von Erbe, so dass nun auch unerfüllte Bedürfnisse der Anwender realisiert werden können.

Besser sehen heißt besser operieren

Der Innovationsschwerpunkt von Maxer liegt in der Entwicklung von High-End-Ausrüstung zur Visualisierung. Die Technologie liefert helle und gestochen scharfe Multispektralbilder für die NIR-Fluoreszenz-gestützte Chirurgie und normale Weißlichtbilder. Jetzt kann Erbe mit 4K- und fluoreszenzgesteuerten Systemen sowohl in der Endoskopie als auch bei offenen Operationen wegweisende Leistungen anbieten, die branchenweit ihresgleichen suchen.
Im Jahr 2020 gewann Maxer mit seinen Partnern, der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und der Technischen Universität München (TUM), für das Atlas-Projekt in der Kategorie „Innovationsprodukt“ den ersten Preis des German Medical Award. Geplant ist, Chirurgen gewissermaßen ein „GPS-System“ an die Hand zu geben, das die Durchführung fortschrittlicher laparoskopischer Operationen mit erhöhter chirurgischer Präzision ermöglicht. Dies wird dazu beitragen, Komplikationen und Risiken bei onkologischen Eingriffen zu reduzieren und die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen.

Eine perfekte Ergänzung mit hervorragenden Wachstumsperspektiven

Die Philosophie und Leitbilder von Maxer ähneln denen von Erbe. Das Unternehmen hat in den letzten sieben Jahren eine bemerkenswerte Erfolgsbilanz bei Hightech-Geräten vorgelegt und ist perfekt aufgestellt, um auch in Zukunft Chancen zu ergreifen, z. B. die mittels Augmented-Reality geführte Chirurgie. Das breite Portfolio an minimal-invasiven Instrumenten ergänzt ideal das bestehende Angebot von Erbe.
„Unser starker Außendienst und unsere Vertriebspartner werden sicherstellen, dass wunderbare Instrumente und multispektrale Bildgebungssysteme in mehr als 110 Ländern auf den Markt gelangen“, erläutert Marcus C. Felstead, CMO von Erbe.
„Die Übernahme wird es dem Unternehmen ermöglichen, bahnbrechende Innovationen im Bereich der bildgeführten Chirurgie schneller bereitzustellen“, ergänzt Shirish Joshi, Geschäftsführer von Maxer.
Erbe wurde in dieser Transaktion durch ConAlliance (Mergers & Acquisitions) und RWT Reutlingen (Legal und Financial) beraten.

Unsere Vision

Die Verknüpfung von Elektrochirurgie und Bildgebung gewährleistet, dass die Verarbeitung und Kombination von Daten mithilfe von KI einen Mehrwert erzielen. Dies wird zu neuen Behandlungsmöglichkeiten führen und die Patientensicherheit weiter erhöhen, was daher das Beste aus beiden Welten vereint.

Über Maxer

Das Unternehmen mit Sitz im medizinischen Endoskopie-Cluster Tuttlingen ist auf minimal-invasive Chirurgie (MIC) spezialisiert. Maxer stellt eine breite Palette von endoskopischen Systemen und Instrumenten für die Laparoskopie, Hysteroskopie, Urologie, Kinderchirurgie, Arthroskopie, Wirbelsäulenendoskopie und HNO-Chirurgie her. Die Kernkompetenz von Maxer liegt in der Entwicklung von Visualisierungstechnologien der Spitzenklasse. Maxer arbeitet mit der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und der Technischen Universität München (TUM) zusammen, um die computergestützte Chirurgie in die Operationssäle zu bringen.

Über Erbe

Die Erbe Elektromedizin GmbH entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit chirurgische Instrumente und Geräte. Das Unternehmen bietet außerdem Dienstleistungen für den professionellen Einsatz seiner Produkte in den verschiedensten medizinischen Fachgebieten an. Chirurgen, OP-Teams und Patienten auf der ganzen Welt vertrauen auf Erbe Medizintechnik. Die chirurgischen Instrumente und Geräte finden in fast allen Fachbereichen Anwendung. Sie basieren auf der Elektrochirurgie in Kombination mit anderen Erbe-Technologien. Mit hybriden Lösungen können wir neue, innovative Anwendungen in der Medizin anbieten.

Tätigkeitsfelder


  • Imaging
  • Endoskopie
  • Elektrochirurgie
  • Plasmachirurgie
  • Thermofusion
  • Hydrochirurgie
  • Kryochirurgie

Ein internationales Netzwerk


  • 15 Tochtergesellschaften in Europa, Amerika und Asien
  • 1 Vertretungsbüro
  • Erbe ist in 110 nationalen Märkten aktiv

Die Belegschaft von Erbe


  • Über 1.000 Mitarbeiter weltweit
  • Davon etwa 700 in Deutschland

Von links nach rechts: Christian O. Erbe, CEO Erbe Elektromedizin GmbH, Shirish Joshi, Geschäftsführer Maxer Endoscopy GmbH, Gayatri Joshi, Gesellschafterin Maxer Endoscopy GmbH, Daniel Zimmermann, CFO Erbe Elektromedizin GmbH und Marcus Felstead, CMO Erbe Elektromedizin GmbH.

(Das Foto wurde gemacht, nachdem alle Abgebildeten zuvor negativ auf Corona getestet wurden.)


Maxer Endoscopy GmbH
Eisenbahnstrasse 102, 78573 Wurmlingen, Deutschland.
Tel.: +49 (0)7461 908460  Fax: +49 (0)7461 9084640
Email: info@maxerendoscopy.com
TOP